Schön, dass Sie sich auf den Weg gemacht haben.

 

Praxis für Psychoanalyse und Psychotherapie Michael Wagner

 

 

 

Vielleicht möchten Sie ein Problem lösen, das Sie schon etwas länger beschäftigt.

Oder die Leichtigkeit ist aus Ihrem Leben verschwunden und Sie wissen nicht warum.

Sie möchten die verlorene Lebensfreude gerne wieder gewinnen.

 

 

 

Möglicherweise denken Sie deshalb über eine Psychotherapie nach.

Jetzt möchten Sie erfahren, wie das sein wird.

 

Eventuell stehen Sie im Beruf vor einer komplizierten Entscheidung. Auch dann hilft oft ein guter Rat weiter. Damit Sie Bekanntes mit anderen Augen sehen und neue Handlungsoptionen erkennen.

 

Sprechen Sie mit mir.

 

Doch bevor es hier richtig losgeht und ich mich Ihnen mit meinen verschiedenen Dienstleistungs- angeboten näher vorstelle, möchte ich kurz auf die aktuelle Lage eingehen, die durch die exponentielle Verbreitung des Coronavirus das öffentliche Leben in vielfacher Hinsicht überschattet. Ich werde meinen Praxisbetrieb weiter fortführen, solange mir dies aus rechtlicher Hinsicht gestattet sein wird. Wenn Sie an die Entwicklung der letzten Tage seit Anfang März denken, wissen Sie, was hiermit gemeint ist: Wir alle konnten uns nicht vorstellen, wie rasant diese Entwicklung das gesamte Land über seine Grenzen hinweg in Mitleidenschaft ziehen würde.

 

Sollten Sie unsicher sein in der Frage, ob Sie meine Psychotherapeutische Praxis überhaupt noch aufsuchen sollten,  so kann ich Ihnen den aktuellen Stand hier mitteilen:  Psychotherapiepraxen sind ausgenommen von den Untersagungen in der Allgemeinverfügung 

 

Da ich zunehmend mit Anfragen konfrontiert werde, ob psychotherapeutische Praxen schließen müssen, sei hier noch einmal darauf hingewiesen, dass in der Allgemeinverfügung (Amtl. Anzeiger 336a ff.) der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz vom 16.03.2020, die die Schließung vieler Einrichtungen anordnet, Psychotherapiepraxen / Medizinische Versorgungszentren (MVZ) nicht von den Untersagungen erfasst werden.
Psychotherapiepraxen / MVZ fallen gemäß Ziffer 2 der Allgemeinverfügung unter die Einrichtungen des Gesundheitswesens und bleiben unter Beachtung der gestiegenen hygienischen Anforderungen geöffnet. Der Versorgungsauftrag und das damit verbundene Anrecht der Patient*innen auf Behandlung bleiben bestehen.

 

Somit gilt bis auf weiteres folgende Regelung:

 

  1. Niemandem werde ich zur Begrüßung/ zum Abschied die Hand reichen. In meiner Praxis  hängen  entsprechende Hinweisschilder. 
  2. Wer irgendwelche Erkältungssymptome an sich bemerkt, kommt bitte weder in die Praxis zur Einzelstunde (Coaching, Beratung, Therapie) noch in eine der Gruppen. Sollte dies dennoch passieren, werde ich die betreffende Person sofort heimschicken.
  3. Wer aus bestimmten Gründen nicht mehr zu mir in die Praxis kommen kann oder aufgrund berechtigter Zweifel nicht kommen möchte,  für den biete ich die Möglichkeit an,  die Sitzung als Video Sprechstunde abzuhalten. Mithilfe der in den meisten Fällen zur Verfügung stehenden technischen Möglichkeiten ist es ein sehr, sehr einfaches Verfahren,  das gerade entstehende oder bereits gefestigte therapeutische Arbeitsbündnis zu stärken.
    Wenn Sie also erwägen sollten,  den geplanten vor-Ort-Termin in einer Video Sitzung abzuhalten, schreiben Sie mich via eMail an. Ich werde Ihnen dann den Zugang mit einem Link und einem Zugangscode ermöglichen, über den wir uns über eine gesicherte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung (E2EE) akustisch-visuell und - virtuell - vernetzen werden.

Für die therapeutischen Gruppen gilt ab sofort die am 22.03.2020 am späten Nachmittag vom Bund und den Ländern getroffene Entscheidung, die noch einmal zu einer weiteren Verschärfung der Vorsichtsmassnahmen vom 12.03.2020 - zunächst für die beiden kommenden Wochen - führt, die hier anhand des veröffentlichten 9-Punkte-Plans auch die gruppentherapeutische Versorgung in den Praxen tangiert: 

 

„Die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder fassen folgenden Beschluss: Die rasante Verbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) in den vergangenen Tagen in Deutschland ist besorgniserregend. Wir müssen alles dafür tun, um einen unkontrollierten Anstieg der Fallzahlen zu verhindern und unser Gesundheitssystem leistungsfähig zu halten. Dafür ist die Reduzierung von Kontakten entscheidend. Bund und Länder verständigen sich auf eine Erweiterung der am 12. März beschlossenen Leitlinien zur Beschränkung sozialer Kontakte:

 

I. Die Bürgerinnen und Bürger werden angehalten, die Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstands auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren.

II. In der Öffentlichkeit ist, wo immer möglich, zu anderen als den unter I. genannten Personen ein Mindestabstand von mindestens 1,5 m einzuhalten.

III. Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur alleine, mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstands gestattet.

IV. Der Weg zur Arbeit, zur Notbetreuung, Einkäufe, Arztbesuche, Teilnahme an Sitzungen, erforderlichen Terminen und Prüfungen, Hilfe für andere oder individueller Sport und Bewegung an der frischen Luft sowie andere notwendige Tätigkeiten bleiben selbstverständlich weiter möglich.

V. Gruppen feiernder Menschen auf öffentlichen Plätzen, in Wohnungen sowie privaten Einrichtungen sind angesichts der ernsten Lage in unserem Land inakzeptabel. Verstöße gegen die Kontakt-Beschränkungen sollen von den Ordnungsbehörden und der Polizei überwacht und bei Zuwiderhandlungen sanktioniert werden.

VI. Gastronomiebetriebe werden geschlossen. Davon ausgenommen ist die Lieferung und Abholung mitnahmefähiger Speisen für den Verzehr zu Hause.

VII. Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege wie Friseure, Kosmetikstudios, Massagepraxen, Tattoo-Studios und ähnliche Betriebe werden geschlossen, weil in diesem Bereich eine körperliche Nähe unabdingbar ist. Medizinisch notwendige Behandlungen bleiben weiter möglich.

VIII. In allen Betrieben und insbesondere solchen mit Publikumsverkehr ist es wichtig, die Hygienevorschriften einzuhalten und wirksame Schutzmaßnahmen für Mitarbeiter und Besucher umzusetzen.

IX. Diese Maßnahmen sollen eine Geltungsdauer von mindestens zwei Wochen haben.


Wenn Sie weitere Information aus Sicht des in diesen Tagen wohl am meisten gefragten Virologen benötigen, schauen Sie sich diesen Artikel aus der Zeit an.

 

Doch nun zu Ihrem Anliegen, das Sie auf diese Seite geführt hat: vereinbaren Sie jetzt einen Termin für ein Erstgespräch. Sie erreichen mich auch weiterhin telefonisch -

 

Morgens, Mo-Fr in der Zeit von 08:00 - 8:30 Uhr unter: 040 3895754 -

 

- oder Sie schauen unter 'Termine', wann sich in den kommenden Wochen ein Termin findet, der sich mit Ihrem Terminkalender vereinbaren lässt. Für die Übergangszeit ist es nunmehr möglich, auch das Erstgespräch bzw. die PT Sprechstunde via Video Sprech Dienst abzuhalten.

 

Sprechen Sie mich an..

 

Da die Nachfrage nach psychotherapeutischer Behandlung das Angebot in den meisten Fällen  übersteigt, behalten Sie Ihren Mut, auch wenn ich Ihnen ganz aktuell kein zeitnahes Behandlungsangebot machen kann. Derweil müssen Sie sich auf eine mehrmonatige Wartezeit einstellen, bis es endlich losgeht, Sie also eine-/n Therapeutin/-en gefunden haben, mit dem Sie sich vorstellen können, über einen längeren Zeitraum an Ihren zentralen Themen zu arbeiten.

 

Sollten Sie sich mit dem Gedanken tragen, Ihre Selbsterfahrung mit anderen zu teilen, sind Sie vermutlich offen für eine Gruppentherapie. Gerade, wenn Sie in der jüngeren Vergangenheit einen Klinikaufenthalt wahrgenommen haben, wurde Ihnen vermutlich eine ganz persönliche Empfehlung mit auf den Weg gegeben, auch weiterhin die therapeutische Gruppe für die Bearbeitung ihrer  individuellen Themen zu nutzen. Schauen Sie in diesem Fall unter Gruppenplatz.de

 

  • Hinsichtlich der akuten Verschlimmerung der seit wenigen Wochen angespannten Lage als Folge der exponentiellen Verbreitung des Corona Virus finden die therapeutischen  Gruppen in den beiden kommenden Wochen - also zunächst bis inkl. 05.04.20 nicht statt.
  • Nutzen Sie im Bedarfsfall die Möglichkeit, statt der Gruppensitzungen einen Einzeltermin - am einfachsten über den Doctena Kalender - zu vereinbaren.

 

Bitte beachten Sie, dass sich mit der Reform Psychotherapierichtlinie zum  01.04.2017  für Sie einige Änderungen ergeben haben. Das Video der kassenärztlichen Vereinigung informiert Sie anschaulich darüber. Was sich für Sie durch die Veränderung der Psychotherapien Richtlinien vor mittlerweile drei Jahren ergeben hat, finden Sie auf der Seite  Ablauf.

 

      

Mein Angebot für Sie:

Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie für Erwachsene

- von den gesetzlichen Krankenkassen anerkannt, in den meisten Tarifen für Privatpatienten versichert.

 

Psychoanalyse

Selbst zu finanzierendes Behandlungsverfahren

 

Gruppenanalyse + tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie in der Gruppe

Für Selbstzahler und als Teil der gesetzlichen und privaten Krankenversicherung

 

 

 

 

Paartherapie

Allein, weil man allein mit 'der' Thematik nicht weiterkommt, da sie im Detail der Paarbeziehung steckt und eine eigene Geschichte hat. (Hierbei handelt es sich ebenfalls um eine selbst zu finanzierende Leistung.)

 

Supervision, Coaching

- Psychologische Beratung von Mitarbeitern, Führungskräften und kompletten Teams

 

- klassisches Beratungsgespräch sowie Einzel- oder (Groß-)Gruppensitzungen

 

- geeignet für Unternehmen, Behörden, Verbände und Organisationen

 


Praxis

Praxis für Psychoanalyse, 

Einzel- & Gruppenpsychotherapie

 

Michael Wagner

Rehpfad 24a

22393 Hamburg


Um bei der Organisation der vielen Handlungsschritte innerhalb der Psychotherapeutischen Praxis vom ersten telefonischen oder schriftlichen Kontakt über die Terminvereinbarung bis hin zur Erfassung weiterer Daten zu Ihrer Person konform mit der am 25. Mai 2018 in Kraft tretenden europäische Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) gehen zu können - schliesslich gilt mein besonderes Interesse des besonderen Schutzes sämtlicher personenbezogenen Daten - habe ich mich für die Nutzung jener Diensteanbieter entschieden, die mir bei der Sprechzeiten-unabhängigen Terminvergabe  (Doctena) bzw. bei der Verwaltung der Daten mit Hilfe eines Praxisverwaltungssystems (Epikur) die Arbeit erleichtern. Die Ausführungen der jeweiligen Datenschutzbestimmungen zu Epikur bzw. Doctena legen en Detail  dar, in welchem Umfang die personenbezogenen Daten in Ihrem Sinne und das heisst unter Wahrung der aktualisierten DS-GVO genutzt und verarbeitet werden.



Email: mw@psychotherapie-volksdorf.de

phone: 0049 40 389 5754

Telefonische Erreichbarkeit -

für die Vereinbarung von Erstgesprächen - jeweils am Morgen 08:00 - 08:30 unter:

040 3895754

fax: 0049 40 30606317


Impressionen